Pendenzenliste (re-post)

Im Dezember letzten Jahres habe ich hier eine Pendenzenliste veröffentlicht (hier geht's zum Blog). Aufgrund der positiven Resonanz stelle ich Euch diese Datei erneut zur Verfügung, da der Beitrag doch einige Seiten nach hinten gerutscht ist. Hier könnt Ihr das Dokument herunterladen:

Pendenzenliste.xlsm

Die Datei ermöglicht es, fertiggestellte Pendenzen mit einem Knopfdruck ("Liste aufräumen") auf das nächste Tabellenblatt ("Erledigt") zu verschieben. Falls Du einen Punkt reaktivieren möchtest, änderst Du einfach den Status auf "offen" und klickst auf den Button "Punkt(e) wiederherstellen". Zudem werden sämtliche Formatierungen wie Rahmen setzen etc. automatisch vorgenommen. Du kannst die Tabelle gerne abändern und zum eigenen Gebrauch verwenden!

Ich wünsche Euch allen eine frohe Weihnachtszeit und hoffe, dieses Instrument unterstützt Euch bei Euren täglichen planerischen Tätigkeiten oder zum Managen Eurer Projekte.

HP Partner Party

Vergangene Woche fand die HP Partner Party im Club Aura in Zürich statt. Das Motto: 20er-Jahre.

Trotz Prohibition und den Gangstern von Chicago herrschte eine friedliche und ausgelassene Stimmung. Ich möchte hier einige Gesprächspartner und Kollegen erwähnen, welche ich an jenem Abend angetroffen habe:

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die Einladung zu einem äusserst gelungenen Anlass und die interessanten Gespräche!

Häufigster Wert eines Bereichs ausgeben (auch Text)

Mit den Formeln Anzahl oder Zählenwenn können bestimmte Werte gezählt werden. Doch was, wenn unzählige verschiedene Werte in einem Bereich aufgeführt sind und wir nur den häufigsten davon auslesen wollen? Nachfolgend sind unsere Daten, aus welchen wir den häufigsten Wert auslesen möchten (die Farben hatte ich vorgängig mit bedingten Formatierungen erstellt):

datenhaeufigsterwert

Nebenan möchten wir nun ermitteln, welches denn der häufigste Wert ist. Aufgrund der Farben - und da die Liste nur 11 Angaben umfasst - könnten wir auch von Auge ermitteln, dass es "Wert2" ist. Dennoch: Wir möchten dies mit einer Formel ermitteln. Diese lautet:

{=INDEX(A1:A11;VERGLEICH(MAX(ZÄHLENWENN(A1:A11;A1:A11));ZÄHLENWENN(A1:A11;A1:A11);0))}

Die geschweifte Klammer ist nicht selbst einzugeben - es handelt sich um eine Matrixformel! Schliesse die Formel mit CTRL + SHIFT + ENTER ab, um die Matrixformel zu bestätigen.

Das Resultat: Wert2 ist am häufigsten im Bereich "A1:A11". Sobald Du die Werte änderst (bspw. mehr "Wert3" im Bereich aufführst), zeigt Dir die Formel sofort den neuen Wert an.