Inhalte aus Zellen miteinander verketten

In einem vorherigen Blog (Textfragmente aus einer Zelle ziehen) habe ich Dir gezeigt, wie man mittels "Text in Spalten" oder Formeln wie "LINKS" oder "RECHTS" einzelne Teile aus einer Zelle holen kann. In diesem Beitrag zeige ich Dir zwei Möglichkeiten, wie Du separate Felder miteinander verketten und kombinieren kannst.

Die Formel "VERKETTEN"

Verwenden wir wieder die gleichen Artikeldaten wie im oben erwähnten Beitrag und nehmen nun die Lieferantenperspektive ein. Das heisst, unser Kunde möchte die Datensätze übermittelt haben - und zwar sollen sämtliche Artikelangaben durch ein Minuszeichen getrennt in einem Feld stehen.

Unsere Rohdaten sehen demzufolge so aus:

Verketten

In der Zelle D1 fügen wir nun die Formel "=VERKETTEN" ein. Sobald wir die Klammer öffnen, sehen wir die Formelsyntax. Die einzelnen Textfragmente sind durch ein Semikolon (;) getrennt. Das erkennst Du in der Formelsyntax, wo "Text1;[Text2];..." angegeben ist. Die korrekte Formel, um die einzelnen Zellen miteinander zu verknüpfen (und die Inhalte mit einem Minuszeichen abzugrenzen) lautet:

=VERKETTEN(A1;"-";B1;"-";C1)

Wichtig zu beachten ist, dass wir das Trennzeichen (Minuszeichen) manuell angeben müssen. Dabei handelt es sich um einen Text - und Text ist innerhalb von Formeln jeweils mit "Gänsefüsschen" ("") einzugrenzen. Deshalb sind die Minuszeichen oben zwischen Anführungs- und Schlusszeichen aufgeführt.

Bezüge und Text in einer Formel kombiniert

Es besteht auch die Möglichkeit, ohne der Formel "VERKETTEN" ans Ziel zu gelangen. Ich zeige Dir hier, wie Du in Formeln Bezüge und Texte miteinander kombinieren kannst: Im oberen Abschnitt habe ich erwähnt, dass Texte in Formeln mit Anführungs- und Schlusszeichen einzugrenzen sind. Formeln und Bezüge sind mit dem Kaufmännischen-Und-Zeichen (&) anzugeben. Geben wir also folgende Formeln ein:

=A1&"-"&B1&"-"&C1

Das erhaltene Resultat ist dasselbe wie unter der Verwendung von "VERKETTEN". Wir beginnen mit Text1 (Feld A2) und geben dann ein &-Zeichen an, um den Bezug zu dieser Zelle zu beenden. Mit den "Gänsefüsschen" signalisieren wir einen Text (das Minuszeichen), ehe wir wiederum mit dem Kaufmännischen-Und den nächsten Bezug (Zelle B2) angeben usw. ...

Abschliessend könnte man noch sämtliche durch Formeln verkettete/kombinierte Zellen markieren und kopieren. Die Anforderung unseres Kunden war ja, sämtliche Artikeldaten in je einer Zelle aufzuführen. Nach dem Kopieren kannst Du einfach über den gleichen Bereich via Rechtsklick → "Inhalte einfügen..." die Werte einfügen (Werteeinfuegen) - so werden die Formeln direkt entfernt und mit Text überschrieben. Nun kannst Du noch die Spalten A bis C löschen und die Stammdaten an Deinen Kunden übermitteln.

Wie erwähnt: Das jeweils erhaltene Resultat ist dasselbe und es gibt hier kein "Richtig" oder "Falsch", beide illustrierten Varianten führen ans Ziel - Du kannst selbst entscheiden, welchen Weg Du sinnvoller findest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.