Tastenkombinationen in VBA

Tastenkombinationen zur Navigation in Excel haben wir bereits behandelt. Dieser Beitrag befasst sich nun ausschliesslich mit Tastatur-Kürzel in der Makro-Umgebung (VBA).

  • Den VBA-Editor öffnest Du ganz allgemein mittels Alt + F11 aus Excel (auch beispielsweise in Microsoft Word).
  • Während Du auf einer Code-Zeile einen Befehl eingibst, kannst Du diesen mittels CTRL + Leertaste vervollständigen. Als Beispiel: Appl wird als Application ausgeschrieben und vervollständigt. Du kannst Dir diese Methoden/Befehle auch via CTRL + J aufrufen, ein Wort tippen oder mit den Pfeiltasten suchen und mittels Enter oder Tabulator für Deinen Code verwenden.
  • Mittels F2 rufst Du den vollumfänglichen Objektkatalog auf, mit F7 gelangst Du wieder zu Deinem Code zurück.
  • Für die oben eingefügten Befehle und Objekte kannst Du mittels CTRL + I die Kurzinfo ("gelbe Beschreibung") wieder einblenden lassen.
  • Deinen Code kannst Du mit F8 Schritt für Schritt ausführen lassen.
  • Mittels F9 kannst Du bei der aktuellen Cursor-Position einen Haltepunkt einfügen - beim Ausführen des Programms (mit F5) wird an jener spezifischen Position unterbrochen, damit Du zum Beispiel den aktuellen Stand der Dinge überprüfen und analysieren kannst. Drückst Du erneut F9 wird der Haltepunkt wiederum entfernt.
  • Anstelle von Haltepunkten kannst Du auch CTRL+F8 drücken, dann wird das Makro bis zur aktuellen Cursor-Position ausgeführt. (Ich empfehle jedoch, da es deutlich übersichtlicher ist, mit Haltepunkten zu arbeiten!)
  • Den Einzug kannst Du mittels Tabulator vergrössern. Du kannst so auch zuerst ganze Blöcke selektieren und dann Tabulator drücken, um mehrere Zeilen gleichzeitig einzuziehen.
  • Mit Shift+Tabulator hingegen verkleinerst Du den Einzug des Selektionsbereiches.
  • Wie auch in Excel kannst Du mit der Kombination CTRL+F nach bestimmten Begriffen suchen; mit CTRL+H kannst Du einzelne Befehle oder ganzen Code suchen und ersetzen.

Tastenkombinationen zur Navigation in Excel

In diesem Beitrag möchte ich Dir einige Tipps geben, wie Du mit der Tastatur in Excel navigieren kannst. Die Kombinationen prägst Du Dir ein, je häufiger Du sie benutzt. Kopieren und Einfügen mittels CTRL+C und CTRL+V haben sich sehr viele Leute bereits angeeignet und wenden diese Befehle nun intuitiv an. Das erspart Mausklicks und folglich auch Zeit. Ich liste hier einige Tastenkombinationen auf. Am besten nimmst Du Dir eine Exceltabelle mit viel Inhalt zurhand, damit Du alles ausprobieren kannst.

  • Mit den Pfeiltasten lässt sich eine Zeile in die entsprechende Richtung springen. Analog dazu funktionieren der Tabulator (nach rechts) oder Shift+Tabulator (nach links) respektive Enter (nach unten) und Shift+Enter (nach oben).
  • Drückt man CTRL und eine Pfeiltaste, überspringt man sämtliche beschriebenen/leeren Zellen in der jeweiligen Richtung bis entweder zu einer leeren oder beschriebenen Zelle.
  • Hält man Shift gedrückt und betätigt Pfeiltasten, markiert man die Zellen. Kombiniert mit CTRL markiert dieser Tastaturbefehl gleich grössere Bereiche (beispielsweise Überschriften von Tabellen).
  • Drückt man CTRL und selektiert per Mausklick einzelne Zellen, so können auch auseinanderliegende Felder gleichzeitig bearbeitet werden. Wählt man den Anfang eines Bereiches aus (irgendeine Zelle) und klickt mit der linken Maustaste, während man die Shift-Taste gedrückt hält, in eine andere Zelle, definiert man das Ende des Bereiches. (Dies funktioniert übrigens auch in Ordnerstrukturen, wenn Ihr zum Beispiel mehrere Dateien als Emailanhang versenden wollt!)
  • Mit CTRL+Home respektive CTRL+End springt man jeweils an den Anfang oder das Ende der Tabelle.
  • Mit Shift+Leertaste lassen sich Zeile(n), mit CTRL+Leertaste die Spalte(n) der aktiven Zelle(n) auswählen. Mit CTRL und + kann man Zeilen oder Spalten einfügen, mit CTRL und - lassen sie sich mit der Tastatur löschen.
  • CTRL+PageDown / PageUp ermöglicht den Wechsel in andere Tabellenblätter.
  • Hält man CTRL gedrückt und scrollt mit der Maus, wird der Zoom betätigt.
  • Mit der Taste F2 kann man die aktive Zelle bearbeiten. Mit F4 lässt sich ein Bezug (bspw. A1, aber auch A1:B1!) in einer Formel absolut setzen ($A$1). Drückt man nochmals F4, wird nur die Zeile fixiert (A$1), bei nochmaligem Betätigen von F4 wird nur die Spalte fixiert ($A1).
  • Das Menüband lässt sich auch mit der Tastatur steuern, indem man Alt drückt und den angezeigten Buchstaben folgt - so könnte man theoretisch ganz ohne Maus auskommen.
  • Weitere Tastenkombinationen sind:
    CTRL+C / CTRL+V für “Kopieren“/“Einfügen“; CTRL+X für “Ausschneiden“
    CTRL+Z für “Rückgängig“
    CTRL+S für “Speichern“; CTRL+P für “Drucken“
    CTRL+F für “Suchen“; CTRL+H für “Suchen und Ersetzen“

Wie kann ich mir das alles merken?

Wie einleitend erwähnt, prägst Du Dir die Kombinationen nur mit der Zeit und durch häufigen Gebrauch ein - also bleib am Ball! Versuch zwischendurch einmal, Dich nur mit der Tastatur in Excel zurechtzufinden; via Pfeiltasten, F2 zum Bearbeiten von Zellen etc. ...

Es gibt noch viele weitere Tastenkombinationen. Du kannst im Menüband mit der Maus länger auf einer Funktion bleiben (ohne zu klicken), dann wird Dir angezeigt, ob es eine Tastenkombination gibt. Versuch es mal beim Menüpunkt "Daten" → "Filtern" - die Tastenkombination, um einen Filter einzufügen, ist "CTRL+Shift+L"!

Viel Spass und Zeitgewinn damit!