Kalender 2022

Bald ist es wieder soweit und ein neues Kalenderjahr bricht an. Dies hat zur Folge, dass sich viele nebst den Neujahresvorsätzen ebenfalls mit der Organisation ihres Alltags im neuen Jahr beschäftigen. Excelblog.ch möchte Dir hier unter die Arme greifen und bietet Dir einen Alltagskalender für das Jahr 2022, der Dir dabei hilft, Dich täglich zu organisieren.

Kalender2022

Kalender_2022.xlsx

Excelblog.ch wünscht Dir einen guten Jahresabschluss und einen erfolgreichen Start ins kommende Jahr!

Deserialisierung mit RPA

Unser Team hat sich in den vergangenen Wochen mit Deserialisierung von unterschiedlichen Dokumententypen befasst, um diese weiterverarbeiten zu können. Dabei wurden XML- und JSON-Dateien behandelt. Es gibt unzählige Quellen und Beispiele, wo diese Daten herkommen können. Immer verbreiteter werden Programmierschnittstellen "APIs" (Application Programming Interface), worüber zwei Applikationen miteinander kommunizieren (und Daten austauschen) können. Solche Abfragen finden standardmässig mit REST oder SOAP statt. Als Protokoll wird HTTP verwendet. In einer Blog-Reihe "Deserialisierung mit RPA" (RPA steht für Robotic Process Automation) wurden drei Bereiche vorgestellt, wie diese gängigen Dateiformate verarbeitet oder generiert werden können. Zur Verarbeitung wurde die RPA-Software "UiPath" verwendet, die für den privaten Gebrauch als "Community Edition" benutzt werden kann.

In Excel lassen sich ebenfalls Daten aus diesen Datei-Typen abrufen. Allerdings ist womöglich die Weiterverarbeitung nach wie vor manuell fertigzustellen - ausser man arbeitet mit Makros (VBA), was im Grundsatz sehr ähnlich wie "RPA" ist. Du findest die Import-Möglichkeiten unter dem Menüpunkt "Daten" → "Daten abrufen" → "Aus Datei":

DatenAabrufen_AusDatei

Deserialisierung mit RPA - Teil 1 "XML"

In diesem Beitrag wird das XML-Format vorgestellt und gezeigt, wie auf einzelne Elemente im Ursprungsdokument zugegriffen werden kann.

Deserialisierung mit RPA - Teil 2 "JSON"

Das Textformat "JSON" ist heutzutage wohl die bevorzugteste Variante, da sie praktisch von allen Programmiersprachen verstanden werden kann. Ähnlich wie der Teil 1 "XML" wird in diesem Beitrag die Verarbeitung von JSON-Files thematisiert.

Deserialisierung mit RPA - Teil 3 "API"

Im abschliessenden Beitrag der Blog-Reihe wird der Umgang mit "APIs" beschrieben. Dies ist der Beitrag dazu. Es wird gezeigt, wie in UiPath Studio mittels "Bot-Aktivitäten" APIs angebunden werden können und so direkt auf verfügbare Daten - wie z.B. der NASA - zugegriffen werden kann. Das gewählte Ausgabeformat (z.B. JSON) lässt sich dann mit vorher genannten Methoden weiterverarbeiten, um eine end-to-end Automatisierung innerhalb des Prozesses oder der Tätigkeit zu erlangen.

Für die kommerzielle Nutzung von UiPath - also für Organisationen, die diese "Software-Roboter" für die Automatisierung interner (wiederkehrender) Prozesse & Tätigkeiten verwenden, fallen entsprechende Lizenzen an. Excelblog (Routinuum GmbH) ist Implementierungspartner und begleitet seine Kunden von der Konzeptphase bis hin zur effektiven Umsetzung und dem Betrieb der Automatisierungslösungen.

Verknüpfungen zu externen Quellen

Verknüpfungen und Verweise auf externe Dateien sind gang und gäbe. Solange man auf seinem eigenen Gerät arbeitet oder Zugang zu den verlinkten Dateien hat, stellt dies oftmals kein Problem dar. Beim Öffnen der Haupt-Excel-Datei wird jeweils ein Dialog gestartet, ob man die Verknüpfungen aktualisieren möchte:

VerknuepfungAktualisieren_Dialog

Das birgt jedoch gewisse Risiken und teilweise möchte man die gezeigten Werte auf keinen Fall aktualisieren. Falls man auf "Aktualisieren" klickt, kann es auch vorkommen, dass man die Datei neu verlinken müsste. Dies tritt dann auf, wenn der erwartete Dateipfad nicht gefunden werden kann (die Datei wurde verschoben, umbenannt oder ist nicht auf unserem Gerät verfügbar - je nach dem, mit wem und wie man zusammenarbeitet). Es ist naheliegend, dass man dann auf "Nicht aktualisieren" klickt. Wie man die lästige Dialogbox jedoch gar nicht mehr angezeigt bekommt, zeige ich Dir weiter unten.

Datenvorbereitung und Beispiel

Für unser illustratives Beispiel habe ich bestimmte "Monatsdaten" aufbereitet, die jeweils zu verlinken sind, um das (laufende) Resultat des Jahres zu sehen. Es wäre nun an der Zeit, die Juli-Daten einzufügen:

VerknuepfungAktualisieren_Monatsdaten

Mit der untenstehenden Formel leiten wir die Daten aus der Ursprungsdatei (und dem Tabellenblatt "Juli-Daten") her:

='[Verlinkte-Datei.xlsx]Juli-Daten'!$C$4

Die Eingabe sieht in Excel wie folgt aus und liefert uns als Resultat "125", wie dies in der anderen Datei steht:

VerknuepfungAktualisieren_Formel

Dialogbox "Verknüpfungen zu externen Quellen" ausblenden

Sobald Du einen Link zu einer externen Datei hinterlegst, wird eine Schaltfläche unter dem Menüpunkt "Daten" aktiv: "Verknüpfungen bearbeiten". Du findest die Funktion hier:

VerknuepfungAktualisieren_VerknBearbeiten

Du hättest in der gezeigten Maske die Möglichkeit, Verknüpfungen komplett zu löschen. Dies ersetzt alle Bezüge zu externen Dateien mit deren effektiven Werte. Das kann sinnvoll sein, gerade dann, wenn die Datei an jemanden gesendet werden soll. Alternativ kann man links unten auf "Eingabeaufforderung beim Start..." klicken und dort auswählen, dass keine Warnung angezeigt werden soll sowie keine Verknüpfung aktualisiert werden soll. Dies führt dazu, dass beim Öffnen der Datei die lästige Dialogbox gar nicht mehr angezeigt wird.

VerknuepfungAktualisieren_Eingabeaufforderung

Dass keine Dialogbox mehr angezeigt wird, ist auch gültig für zukünftige Verlinkungen. Das bedeutet: Fügst Du weitere Links ein, wird man dazu auch nicht aufgefordert, ob die Daten aktualisiert werden sollen. Du könntest diese Eingabeaufforderung beim Start also einmalig hinterlegen (und ein fiktiver Bezug einrichten, damit die Schaltfläche überhaupt verfügbar ist und die Verlinkung anschliessend erneut löschen).