Power BI: Filter auf einem Datenschnitt anwenden

Filter und Datenschnitte (Slicer) helfen dem Benutzer eines Berichtes, in einfacher Art und Weise die Darstellung der Daten selbst auf individuelle Bedürfnisse anzupassen. Je nach dem, welche Einträge in der Datenquelle jedoch vorhanden sind, stehen unerwünschte Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Hier wird dargestellt, wie diese in Power BI vor der Veröffentlichung des Berichtes ausgeblendet werden können. Ein Beispiel von einem solchen unerwünschten Datenschnitt-Eintrag ist "(Leer)" oder "(Blank)" in Englisch:

DateneintragLeer

Um den Eintrag "(Leer") zu entfernen, sind einige Schritte notwendig. Als erstes solltest Du den Datenschnitt kopieren und erneut einfügen, sodass dieser doppelt vorhanden ist:

DatenschnittKopie

Wenn nun in der kopierten Version des Slicers eine Selektion gemacht wird, hat dies einen Einfluss auf den Ursprungs-Datenschnitt. Wähle also da sämtliche Einträge aus, die Du dem Benutzer tatsächlich als Option zur Auswahl anbieten möchtest (halte CTRL gedrückt, um mehrere Elemente zu selektieren):

DatenschnittSelektion

Als nächstes ist in der Menüleiste unter "Ansicht" der "Auswahlbereich" auszuwählen.

DatenschnittAuswahlbereich

Auf der rechten Seite neben "Visualisierung" und den Datenfeldern ist ein weiterer Bereich erschienen: Der Auswahl-Bereich. Dort ist ersichtlich, welche Elemente im Bericht angezeigt werden sollen. Identifiziere die Kopie Deines Slicers (und allfällige Überschriften wie in diesem Beispiel das Textfeld mit "Datenschnitt Kopie") und klicke auf das "Auge" DatenschnittVisible, um das entsprechende Element auszublenden.

DatenschnittAuswahl

Somit werden Dir nur noch die gewünschten Auswahlkriterien innerhalb des Datenschnitts angezeigt.

User-Input in Makros verwenden

Nicht jeder Prozess kann vollautomatisch ablaufen. In diesem Beitrag findest Du eine Möglichkeit, um User-Input in Deinem Makro weiterzuverwenden. Die Eingabe des Benutzers wird somit als Variable abgespeichert und steht jederzeit zur Verfügung.

Dazu wird innerhalb des Codes der Befehl "Application.InputBox(...)" verwendet. Die Syntax lautet wie folgt:

ApplicationInputBox

Die Bestandteile innerhalb von eckigen Klammern "[]" sind jeweils optional - lediglich "Prompt As String" ist eine Muss-Angabe. Wir gehen hier auf die ersten drei Angaben der InputBox ein. Nehmen wir an, wir möchten den Namen des Benutzers erfragen - dies ist unser "Prompt". Nachfolgende Code-Zeile ergibt das unterhalb angezeigte Eingabe-Feld.

Application.InputBox("Wie heisst Du?")

InputBox1

Eingangs habe ich erwähnt, dass die Benutzereingabe als Variable weiterverwendet werden kann. Definieren wir "UserName" als String, da es sich um einen Text handelt. Um die Eingabe direkt in dieser Variable abzuspeichern, lautet der Code demnach:

Dim UserName As String
UserName = Application.InputBox("Wie heisst Du?")

Der nächste Bestandteil der InputBox ist der Titel. Dieser wird oberhalb angezeigt, wo derzeit noch "Eingabe" steht (siehe Grafik oben).

Als letzte Angabe folgt "Default" - dies ist ein Standardtext, der bereits eingegeben und markiert ist, wenn sich das Eingabefeld in der Prozedur öffnet. Nachfolgende Code-Zeilen ergeben das unterhalb angezeigte Eingabe-Feld.

Dim UserName As String
UserName = Application.InputBox("Wie heisst Du?", "Benutzername", "Dein Name")

InputBox2

Solche InputBoxen ermöglichen es, wie eingangs erwähnt, semi-automatisierte Prozesse in VBA abzubilden. Beachte, dass der Benutzer Tippfehler machen könnte - unter Umständen wäre eine Dropdown-Liste mit vorgegebenen Auswahlkriterien sinnvoller, um die Qualität der Daten sicherzustellen.

WM 2018 - Tippspiel-Vorlage

Nur noch ein Monat und dann ist es soweit: Die Fussball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt am 14. Juni! Die Planung von Tippspielen unter Arbeitskollegen oder Freunden und Bekannten geht langsam aber sicher los. Wie bereits für die EM 2016 stelle ich Dir hier wieder eine Datei für ein mögliches Tippspiel zur Verfügung.

Excelblog_WM2018_Tippspiel

Zurzeit sind fünf Tipp-Spieler eingetragen. Um weitere Teilnehmer hinzuzufügen, kannst Du einfach die komplette Spalte eines Spielers kopieren und nebenan einfügen. Dasselbe gilt für die "Punkteübersicht", wo Du dann die erzielten Punkte pro Spiel siehst. Ich empfehle Dir, einen Spieler in der Mitte (beispielsweise "Max") zu kopieren, damit die Trennlinien korrekt bestehen bleiben. Auch die Formel "RANG" zu unterst wird sich somit auf den korrekten Bereich beziehen. Falls Du Personen entfernen möchtest, kannst Du ganz einfach komplette Spalten löschen.

Ein potentielles Fehlerrisiko besteht in der Datei: Sollte ein Team mehr als 9 Tore erzielen, können die Tipps nicht richtig abgestimmt werden - in diesem Sonderfall müsstest Du für dieses Spiel die Punkte manuell verteilen. Die Summe- und Rang-Formeln zu unterst werden davon nicht betroffen sein.

Ich wünsche Dir bereits jetzt viel Spass & erfolgreiche Tipps!