Nettoarbeitstage mit beliebigen Wochenende-Parametern

In einem vormaligen Beitrag "Berechnung von Datums-Differenzen und Arbeitstagen" wurde Euch die Formel "NETTOARBEITSTAGE" nähergebracht, um die Anzahl Tage (oder eben Netto-Arbeitstage) zwischen zwei Daten zu ermitteln. Mit der erweiterten Formel "NETTOARBEITSTAGE.INTL" lassen sich zudem Wochenende-Parameter konfigurieren. Diese Formel wurde ebenfalls im oben verlinkten Beitrag illustriert. Dabei lassen sich die nachfolgenden Standard-Wochenende-Parameter hinterlegen:

Nettoarbeitstage_Wochenende

Beliebige Wochenende-Parameter

Die obigen Wochenende-Parameter sollten in den meisten Anwendungsfällen genügen; es sind jeweils zwei aufeinanderfolgende Tage sowie jeder einzelne Wochentag im Falle einer 6-Tage-Woche auswählbar. Es besteht jedoch eine Möglichkeit, die Formel beliebig auszubauen und zu konfigurieren. Das nachfolgende leere Schema soll Dir helfen, die notwendige Eingabe besser zu interpretieren:

 WochenendeParameter_Schema

Wenn wir anstelle des Wochenende-Parameters "1 - Samstag, Sonntag" oder ähnlich die nachfolgende, 7-stellige Zeichenfolge als Text angeben, kann dies als Wochenende interpretiert werden:

"0000000"

Die obige Zeichenfolge würde bedeuten, dass gar kein Tag als Wochenende gilt, es würde also die Datumsdifferenz von Ausgangs- und Enddatum voll gerechnet werden. Analog unserem obigen Schema würde für Samstag und Sonntag demnach gelten:

"0000011"

Eine "1" entspricht dabei einem gültigen Wert, der von der Datumsdifferenz abgezogen werden soll (und somit eben nicht in die Netto-Arbeitstage-Berechnung miteinfliesst). Du kannst jede mögliche Kombination von Wochenende konfigurieren; beispielsweise ein verlängertes Wochenende (Freitag, Samstag, Sonntag und Montag) via:

"1000111"

Beispiel und Anwendungsfälle

Ein konkreter Anwendungsfall der "Netto-Arbeitstage" stellt die (Arbeits-)Zeiterfassung dar. Eine Vorlage findest Du in diesem Beitrag: Vorlage Arbeitszeiterfassung. Für die Zeiterfassung oder auch für die Schichtenplanung könnten individuelle Einträge in der Mitarbeiterkartei zur Anwendung kommen, um längere Arbeits-Zyklen korrekt abzubilden oder zu berechnen.

Cheat-Sheet zu Uhrzeit und Datum (angelehnt an UiPath/RPA)

Mit Datumsangaben sowie Uhrzeiten haben wir immer wieder zu arbeiten (und zu kämpfen). Ich möchte eine umfassende Zusammenstellung aus dem UiPath Forum von Palaniyappan P. mit Euch teilen, die als "Cheat-Sheet" dienen kann. Die grundlegenden Gedanken und Formatierungen können auch bei der klassischen Excel-Zellenformatierung zur Anwendung kommen. Achte darauf auf Deine Spracheinstellungen (z.B. "t" anstelle von "d"). Als einfacher Einstieg kann Dir auch dieser Post hier auf Excelblog helfen: Dynamische Titel (Formel TEXT)

In Palaniyappan's Beitrag findest Du mehr als 20 Lösungen zu häufig gestellten Fragen rund um Uhrzeiten und Datumswerte. Dies ist seine umfassende Zusammenstellung: forum.uipath.com/t/all-about-datetime-uipath/

Vorlage Arbeitszeiterfassung

Im neuen Jahr werden üblicherweise in den Personalabteilungen die Überträge von Gleitzeit und Ferienguthaben getätigt. Als Angestellter ist die Kontrolle über die eigene Gleitzeit und das eigene Ferienguthaben nicht immer einfach und kann schnell unübersichtlich werden. Gerne stellen wir dazu unsere Excel-Arbeitszeiterfassungs-Vorlage zur Verfügung, welche fast alle Berechnungen übernimmt.

Die Arbeitszeit kann in den Tabellenblätter 01 – 12 (Januar – Dezember) erfasst werden. Dafür sind die Spalten «Arbeitsbeginn» / «Arbeitsende» vorgesehen, jeweils für den Morgen und Mittag. Die Spalte «Status» hat keinen Einfluss auf die Berechnungen und dient lediglich der Übersicht. Die Berechnungen findet man im Tabellenblatt «2022» beziehungsweise in der «Arbeitszeiterfassung Jahresübersicht».

Handhabung der Arbeitszeiterfassungsvorlage

  • Die Arbeitszeit muss im jeweiligen Monatstabellenblatt erfasst werden.
  • Bei Krankheits- und Sonderurlaub-Absenzen muss die Soll-Arbeitszeit erfasst werden (z.B. 8 Stunden), damit man die entsprechende Monats-Sollzeit erreicht.
  • Ferientage werden im Tabellenblatt «2022» erfasst unter Ferienbezug.

Generelle Einträge

Diese Einträge müssen vor Verwendung der Arbeitszeiterfassungsvorlage im Tabellenblatt «2022» angepasst werden!

Vor- und Nachname:
Dieser Eintrag wird danach in alle Monats-Tabellenblätter übertragen.

Pensum:
Daraus wird die effektive Sollzeit und Ferienguthaben berechnet.

Standardwerte:
Sollzeit (pro Tag) und Ferienguthaben (in einem 100% Pensum) gemäss Arbeitgeber eintragen. Aus dem bereits eingetragenen Pensum (z.B. 60%) und den Standardwerten wird danach die effektive Sollzeit und das effektive Ferienguthaben berechnet.

Übertrag Gleit- und Ferienzeit 2021:
Gleitzeit und Ferienguthaben vom Vorjahr übertragen.

Anpassen der Feiertage (für die Anzahl Arbeitstage pro Monat):
Mit der rechten Maustaste auf die Tabellenblätter klicken und Einblenden auswählen. Danach kann das Admin-Tabellenblatt eingeblendet werden. Darin sind die Feiertage geregelt und können entsprechend angepasst werden.

Excelblog wünscht einen guten Start ins neue Jahr und viel Spass mit der Arbeitszeiterfassungsvorlage.

Download:

Vorlage Arbeitszeiterfassung