Summe nach Zellfarbe bilden

Eine SUMMEWENN-Funktion berücksichtigt zwar Kriterien und bildet bei Erfüllen dieser die Summe der jeweiligen Werte, beispielsweise die Zellfarbe kann allerdings nicht ohne weiteres als Kriterium erkannt und berücksichtigt werden. Dazu benötigt es einen zusätzlichen Schritt, welchen wir in diesem Beitrag betrachten:

Im Menüband gehst Du unter "Formeln" auf "Name definieren". Gib dort als Name "Farbe" ein - dies ist später der Name einer Formel, welche wir in eine Hilfsspalte eingeben werden (Du kannst daraufhin "=Farbe" in eine Zelle eingeben). Bei "Bezieht sich auf" gibst Du folgendes ein:

=ZELLE.ZUORDNEN(63;INDIREKT("ZS(-1)";))

Zusammengefasst sieht Dein definierter Name wie folgt aus:

ZellfarbeName

[Der Bezug ZS(-1) ist ein Referenzbezug: Dieser bedeutet, dass Du auf die selbe Zeile (Z), allerdings auf eine Spalte (S) nach links (-1) zugreifst.]

Wenn Du nun eine Spalte rechts Deiner farbigen Zelle "=Farbe" eingibst, wirst Du eine Zahl erhalten - diese bezieht sich auf die Zellfarbe. Wenn Du die Zellfarbe änderst, wird sich auch das Resultat in der Zelle nebenan verändern, sobald Du die "=Farbe"-Formel aktualisierst (oder F9 auf der Tastatur zur Kalkulation des gesamten Tabellenblatts drückst). Nun kannst Du die bekannte SUMMEWENN-Formel verwenden und alle Werte summieren, welche in der Spalte nebenan den entsprechenden Farbcode aufweisen. In diesem Beispiel erstelle ich die Summe aller orangen Zellen (mit dem Farbcode 44):

SummewennZellfarbe

(10 + 2 + 3 + 5 + 10 = 30)

Wichtig zu beachten ist, dass Du Deine Datei daraufhin als .xlsm (Makro-Datei) abspeichern musst, damit die "=Farbe"-Funktion auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder funktionsfähig ist.

7 Gedanken zu “Summe nach Zellfarbe bilden

  1. Guten Tag,

    ich habe die Anleitung genauso umgesetzt. Die Formel erkennt den Farbcode beim ersten Mal korrekt und ich kann mit dem Farbcode eine Summierung erzielen. Ändere ich jedoch die Farbe (das passiert automatisch durch eine Bedingung, sobald ich eine andere Jahreszahl eingebe) erkennt die Formel die neue Farbe nicht und ändert nicht den angezeigten Farbcode.
    Meine Berechnungsoptionen sind auf automatisch und alles als Zahlen formatiert.
    Interessant ist jedoch, dass wenn ich bei einem Feld die Farbe manuell änder der Farbcode nach der aktualisierung sich ändert.
    Ich hoffe es war verständlich wo genau mein Problem ist und hoffe mir kann jemand helfen.

  2. Hallo Vincenz
    Danke für Deinen Kommentar. Du hast alles korrekt eingepflegt, super. Der eingepflegte Name/Die selbst angelegte Funktion ("=Farbe") benötigt ein Aktualisieren, damit der Farbcode neu berechnet wird. Damit Du nicht alle Formeln einzeln anklicken und per Enter erneut bestätigen musst, kannst Du einfach "F9" auf Deiner Tastatur drücken - so werden alle Formeln neu berechnet (alternativ gehe via Menüband "Formeln" --> "Neu berechnen").

    Deine "Jahreszahl" steht in einer bestimmten Zelle? Du könntest ein Makro auslösen lassen, sobald die entsprechende Zelle sich ändert. Siehe hierzu den Beitrag "Live-Suche in der Excel-Suchmaschine": https://excelblog.ch/live-suche-in-der-excel-suchmaschine/
    Darin ist erklärt, wo Du Code wie "If target.Row = 1 And target.Column = 2 Then" (mit dem korrekten Spalten- und Zeilen-Bezug referenzierend auf die Zelle Deiner "Jahreszahl") und so weiter einpflegen musst. Damit das Makro beim Anpassen der Jahreszahl quasi "F9" zum Berechnen der Formeln auslöst, füge in dem Code zudem das hier ein:
    "Application.Calculate"
    Ich hoffe, das löst Deine Anfrage.
    Viel Erfolg und eine schöne Weihnachtszeit,
    Roman

  3. hallo ich habe ebenfalls alles so gemacht wie angegen.
    ich habe eine Formel angelegt mit dem Name "Farbe" und die Formel so wie beschrieben darin reinkopiert
    dann eine Zelle mit meiner Fareb angelegt und daneben die Formel =Farbe eingefügt.
    Dennoch bekomme ich keine Farbe sonder die Fehlermeldung "Name"
    ich bin seit zwei Tagen am Suchen woran das liegen könnte, denn Makros ist aktivert und die Datei wurde auch als xlsm Datei gespeicht, Auch den Refresh mit F9 habe ich mehrmals versucht aber es hilft alle nichts.
    ich habe office365
    brauch Hilfe

    • Hallo Carmen
      Ich habe den Fall soeben erneut in einer komplett neuen Excel-Datei nachgestellt und bei mir hat es funktioniert. Die beschriebenen Schritte in Deinem Kommentar scheinen korrekt zu sein.
      Ist es möglich, dass Du mir die (Beispiel-)Datei per Mail zustellst? Du kannst mir gerne direkt an roman@excelblog.ch schreiben.
      Beste Grüsse
      Roman

  4. Grüß euch,
    Ich habe alle Schritte befolgt und es hat auch alles vor dem Speichern geklappt.
    Nachdem ich die Mappe, auch als macro fähige Datei, abgespeichert habe und wieder öffne erkennt er die Formel nicht mehr und spuckt mir #NAME? aus.
    Woran könnte es liegen? Makros aktivieren?
    Danke im voraus
    LG Patrick

    • Hallo Patrick
      Hast Du es mittlerweile erneut versucht oder in einer zweiten Datei nachkonstruiert und hat es da funktioniert?
      Könntest Du mir allenfalls die Datei oder einen Ausschnitt davon per Mail zustellen? Da kann ich es mir sehr gerne anschauen. (roman@excelblog.ch)
      Beste Grüsse
      Roman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.